Beste Stimmung beim Faschingskränzte
Beste Stimmung herrschte beim CSU-Faschingskränzle für Senioren im voll besetzten Kolpingssaal in Weiler. Ortsvorsitzender Eberhard Rotter führte als Moderator durch das zweistündige Programm, das Udo Heinrich und Hans-Peter Fink musikalisch umrahmten. "Zugabe" -Rufe gab es nach dem Auftritt des Männer-Quartetts des Liederkranzes (Dieter Benz, Peter Kirchmaier, Josef Huber und Bruno Bernhard), das die Berliner "Politakteure" Angela Merke!, Sigmar Gabriel und Anton Hofreiter parodierte. Ein weiterer Auftritt der Sänger befasste sich mit dem Kreuz des Bürgermeisters mit seinem Gemeinderat. Titel: "D'r Stuppelkarlheinz". Ebenfalls kommunalpolitische und lustige Ereignisse spießte Büttenredner Karl Lederle auf, der neben Monika Seitmann mit Witzen die Lachmuskeln strapazierte. Gedichte trug Martha Grath vor und Merbot Seitmann präsentierte als Maler von Paris gestellte Bilder wie ein "hohes Tier" und eine "überspannte Dame". Mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden die Gäste von der "kleinen Hexe" (Anja Reichart) und einem "Neandertaler" (Steffi Novy):